Atera Strada E-Bike M (Test 2023)

Design | Funktionen & Eigenschaften | Verarbeitungsqualität | Montage | Sicherheit | Besonderheiten | Lieferumfang & Zubehör | Preis-Leistungs-Verhältnis | Vorteile & Nachteile | Alternativmodelle | Fazit

Der Strada E-Bike M ist ein Radträger für die Anhängerkupplung. Die Tragkraft ist dem Gewicht von E-Bikes extra angepasst, genauso wie das erhältliche Zubehör. Besonders wegen seinem geringen Gewicht ist dieser Träger sehr beliebt.

Die Firma Atera hat sich auf die Produktion von Premium Trägersysteme spezialisiert und beliefert nicht nur Endverbraucher.

Design

Schon die Optik des Strada E-Bike M ist überzeugend. Durch das besondere Design aus Aluminium und Stahl passt es sich optisch sehr gut dem Design der transportierten E-Bikes an. Das glänzende Metall lässt den Kupplungsträger edel und ansprechend wirken. Jeder Fahrer, dessen Auto über die notwendige Tragkraft an der Anhängerkupplung verfügt, wird seine E-Bikes gerne auf diesem träger transportieren.

Funktionen & Eigenschaften

Mit diesem sehr robusten Kupplungsträger können E-Bikes aber auch ganz normale Fahrräder transportiert werden. Der Fahrradträger ist in seiner Grundausstattung für zwei Fahrräder ausgerichtet, kann aber sehr einfach für ein drittes Rad umgerüstet werden. Dieses darf dann aber nur ein maximales Gewicht von 17 Kilogramm aufweisen. Das Gewicht der ersten beiden Räder darf ein Gewicht von insgesamt 60 Kilogramm nicht überschreiten.

Das geringe Eigengewicht des Trägers von knapp 15 kg erleichtert das gesamte Umgehen mit dem Träger. Mit dem Montagehebel befestigen den Träger an der Anhängerkupplung. Genauso leicht können Sie ihn nach der Nutzung wieder lösen und wegräumen. Durch den Klappmechanismus wird er platzsparend verstaut. Auf- wie auch Abbau können Sie werkzeuglos durchführen und mit wenigen Handgriffen erledigen. Der bequeme Umgang mit dem Strada E-Bike M wird dazu führen, dass Sie ihn immer wieder gerne nutzen werden.

Verarbeitungsqualität

Der Fahrradträger von Atera wird von einem Tester als „empfehlenswert“ eingestuft. Das Leichtgewicht kann bei einer Vollbremsung etwas in Bewegung kommen, touchierte aber bei dem durchgeführten Test den Rahmen des Autos kaum. Die Position auf der Anhängerkupplung kann sich in den Kurven etwas verschieben.

Der Fahrradträger in sich ist durch die stahlverstärkten Rohre sehr stabil. Insgesamt bekam der Strada E-Bike M eher gute Noten.

Besonders der einfache Anbau fällt dabei immer wieder besonders positiv auf. Verbunden mit der Tragkraft von insgesamt 60 kg ist der Fahrradträger damit eine preisgünstige Lösung, die sich zum Transport von E-Bikes anbietet.

Sollten zwei Räder mit sehr verschiedenem Gewicht geladen werden, sollte das schwerere Rad immer zuerst auf dem Träger befestigt werden. Besonders die Fliehkräfte, die in den Kurven auf dem Anbau lasten, werden dadurch geringer gehalten. Die Sicherheit der Fahrt wird damit unterstützt.

Montage

Ein ganz besonderer Pluspunkt ist, dass dieser Fahrradträger komplett zusammengebaut angeliefert wird. Er muss nur aus dem Paket genommen werden, dann wird nur ein Kabelbinder durchtrennt und schon kann der träger auf die Anhängerkupplung gesetzt werden. Zunächst müssen Sie die Haltestange komplett aufrichten und mit zwei Hebeln sichern. Dann muss am Griff des Trägers ein Knopf gedrückt werden und der Montagehebel gezogen werden, bis er einen 90° Winkel zum Träger hat. Jetzt wird der Radträger auf die Anhängerkupplung gesetzt und der Griff ganz nach unten gedrückt. Ein Sicherungsstift zeigt an, ob der Radträger sicher aufgebaut ist. Jetzt drehen Sie nur noch den Schlüssel um, entnehmen ihn und der Träger ist gesichert.

Verbinden Sie den Stecker mit der Dose neben dem Schutzschild des Autos, um die elektrische Verbindung zwischen Auto und Träger zu gewährleisten.
Jetzt werden die Reifenschalen dem Abstand der Räder des Fahrrades angepasst. Beachten Sie, dass Ihr Fahrrad mittig auf dem Fahrradträger steht. Sichern Sie jetzt zuerst Ihr Rad am Rahmenhalter, anschließend auch die Räder des Rades.

Sicherheit

Überprüfen Sie immer, dass sich keine lockeren Teile mehr an den E-Bikes befinden. Schließen Sie alle Schlösser oder montieren diese ab. Kleinteile könnten sich während der Fahrt lösen und als Geschoss dem nachfolgenden Verkehr schaden.

E-Bikes sind eine schwere Last, die Sie mit dem Auto transportieren. Da dieses Gewicht hinter dem Auto liegt, ist damit das Kurvenverhalten und Brems- und Beschleunigungswege verändert. Beginnen Sie also die erste Fahrt mit solchem Gewicht in Ruhe und testen Sie das neue Fahrverhalten Ihres Autos.

Vor jedem Antritt einer Fahrt müssen die Verbindungen zum Auto genau überprüft werden. Kontrollieren Sie den sicheren Halt des Trägers auf der Kupplung. Der grüne Streifen am Sicherheitsstift muss immer sichtbar sein, um zu wissen, dass der Träger korrekt geladen ist. Sind alle Lichter des Trägers noch intakt und das Nummernschild am Strada E-Bike M befestigt, kann die Fahrt starten.

Besonderheiten

Das Gewicht des Trägers fällt schon beim ersten Auspacken als besonders positiv auf. So lässt er sich leicht heben und jeder ist in der Lage, den Träger selbstständig zu montieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Größe des Pakets, in dem der Träger geliefert wird. Im zusammengeklappten Zustand lässt sich der Träger in jedem normalgroßen Kofferraum problemlos transportieren. Sollte also ein Rad nur zu einem bestimmten Ort gebracht werden, kann der Radträger am Zielort problemlos abgebaut werden und im Auto verstaut werden. So kann der Fahrer Benzin einsparen, denn mit Radträger verbraucht jedes Auto mehr Energie als ohne Aufbau.

Der werkzeuglose Auf- und Abbau des Trägers wie auch der Räder sind eine zusätzliche Besonderheit. Nie können Werkzeuge fehlen, die gar nicht erst benötigt werden.
Der Abklappmechanismus ermöglicht den Zugriff zum Kofferraum trotz montierter Räder. Sie betätigen einfach den Fußhebel und schon kippt der Träger samt Rädern leicht nach vorne. Anschließend wird er wieder hochgeschoben und rastet sicher wieder ein. Damit ist der Zugriff auf die Dinge in Ihrem Kofferraum problemlos möglich.

Durch den vorhandenen Diebstahlschutz sind sowohl der Träger als auch die geladenen Fahrräder gesichert. Besonders auf öffentlichen Parkplätzen werden teure E-Bikes oder teure Fahrräder häufig gestohlen. Solche Gefahr ist durch diesen Schutz eingegrenzt.

Lieferumfang & Zubehör

Der Fahrradgrundträger bietet Platz für zwei E-Bikes. Pro Radschiene dürfen die Räder bis zu 30 kg wiegen. Die Rahmengröße der Räder kann zwischen 25 und 80 mm liegen. Der Abstand zwischen den Radschienen beträgt 230 mm, genug Abstand also für schwere E-Bikes. Die Reifenbreite darf 2.4 Zoll nicht überschreiten. Der Fahrradrahmenschutz ist durch die entsprechenden Halterungen gesichert. Der Diebstahlschutz sichert sowohl Radträger als auch die Fahrräder.

Zubehör

Ein zusätzliches Rad kann durch ein Erweiterungsset transportiert werden. Dieses Set lässt sich ebenfalls in wenigen Schritten mit dem Träger verbinden.
E-Bikes sind schwer. Eine Auffahrschiene ermöglicht das einfachere Be- und Abladen der Räder.

Für Räder mit fetten Reifen können Sie ein besonderes Rastband-Set erwerben.
Zwei kurze Greifarme können zwei Bikes miteinander verbinden.
Ein zusätzlicher Abstandhalter verhindert das Gegeneinanderstoßen der Räder.
Es gibt also einiges an zusätzlichem Zubehör mit dem der Aufbau erweitert werden kann.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Radträger von Altera liegt im unteren Preissegment, ist also relativ günstig. Doch nur der Preis alleine sollte nicht das ausschlagkräftige Argument sein. Wichtig ist, dass Sie ein gutes und sicheres Gefühl beim Erwerb dieses Heckträgers haben. Um zu dieser Entscheidung zu gelangen, ist es wichtig, eine Prioritätenliste zu haben. Stehen bei dieser die Pros dieses Trägers ganz vorne, ist der Strada E-Bike M von Atera für Sie der richtige Radträger.

Passen die Achsenlänge Ihres Rades auf diesen Radträger, können Sie ihn sicher in Betracht ziehen.

Ist Ihr Auto eines der, wo sich die Heckklappe des Wagens sicher öffnen und schließen lässt, wenn der Träger abgeklappt ist, wird es ein zusätzliches Argument für diesen Fahrradträger sein.

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Preis von unter 400 Euro
  • geringes Eigengewicht von 14,9 Kilogramm
  • komplett montiert zu erhalten, überzeugt besonder technisch nicht versierte Menschen sehr
  • einfacher Aufbau wie auch Abbau und leichte Montage der Räder sind zudem schlagende Argumente
  • ausreichende Sicherung der Ladung ist durch den Schließmechanismus
  • Andere Hersteller nehmen dafür noch einmal zusätztliches Geld.
  • zusammenklappbar ist, lässt er sich problemlos im Auto transportieren
  • Auch während Zeiten, wo er nicht genutzt wird, fällt er dadurch in der Garage kaum auf.
  • montierter Aufbau mit den Rädern abklappbar
  • Sicherungsstift zeigt den richtigen Halt an der Kupplung

Nachteile

  • Bedienung der Greifarm gelingt nicht ohne Kenntnis der Funktionsweise
  • Notwendigkeit des Kaufes eines Adapters für den Stecker
  • eventuelle Defizite der Sicherheit bei Unfällen oder in kurvigem Gelände
  • der Träger kann bei starken Bremsmanövern die Heckscheibe berühren.
  • Verschiebung des Trägers auf der Anhängerkupplung möglich

Alternativmodelle

Atera verfügt noch über drei weitere Modelle, die sich zu Transport von E-Bikes eignen.
Das Atera Strada Sport M3 liegt mit seinen zirka 420 EUR am nächsten. Es ist für drei Räder gebaut. Mit den etwas über 18 kg ist es entsprechen schwerer. Die erlaubte Zuladung liegt bei 66,9 kg.

Atera Strada E-Bike ML ist die teurere Variante. Mit seinen ungefähr 500 EUR ist es teurer, aber auch nur für zwei Fahrräder gedacht. Die Tragkraft liegt nur bei 59,2 kg, das Eigengewicht beträgt 15,8 kg.

Atera Strada Vario 3 ist die teuerste dieser drei Alternativen. Festgelegt auf den Transport von drei Rädern, können 64,1 kg zugeladen werden. Das Eigengewicht liegt hier schon bei 20,9 kg.

Es gibt auch noch weitere Hersteller, die Radträger für E-Bikes anbieten.

Fazit

Was insgesamt sehr attraktiv am Strada E-Bike M auffällt, ist die sehr einfache Montage dieses leichtgewichtigen Radträgers. Der Zubehör, den Sie passend dazu erwerben können, besonders die Schiene zum Laden eines schweren E-Bikes, bringt ein starkes Pro. Wollen sie den Radträger immer wieder verstauen und verfügen über nicht so viel Platz in der Garage, wird auch der Klappmechanismus überzeugen.

Ähnliche Beiträge