Westfalia Fahrradträger (2023 Test)

BC 60 | BC 70 | BC 80 | FAQ

Ein Fahrradträger ist eine praktische Sache, damit lassen sich Fahrräder bequem transportieren. Bei der Auswahl des passenden Trägers zur Montage auf der Anhängerkupplung ist man nicht an die Automarke gebunden.

Die verschiedenen Träger sind universell einsetzbar. Eingeschränkt ist man dabei lediglich durch die zulässige Stützlast der Anhängerkupplung. Westfalia-Fahrradträger zeichnen sich durch gute Qualität aus, die allerdings auch ihren Preis hat.

1. Westfalia BC 60

Der Westfalia BC 60 Fahrradträger wird komplett montiert geliefert, inkl. Betriebs- und Montageanleitung. Nach dem Auspacken ist er einsatzbereit. Der BC 60 wird auf die Anhängerkupplung montiert und bietet eine Zuladung von 60 Kilogramm. Er ist sowohl für herkömmliche Fahrräder als auch E-Bikes geeignet. Die Materialien zeigen eine gute Verarbeitung. die Rückleuchten verfügen über herkömmliche Birnen.

Features des BC 60 von Westfalia:

  • Eigengewicht 17,2 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht 60 Kilogramm (pro Schiene 30 Kilogramm, eine Verteilung des Gewichts auf die beiden Schienen ist nicht möglich).
  • Radschienen-Abstand 20 cm
  • Fahrradreifen bis zu 6 cm Breite möglich
  • Rahmendurchmesser bis 80 mm möglich
  • Abmessungen ausgeklappt L 660 x B 1250 x H 678 mm
  • Abmessungen zusammengeklappt L 580 x B 220 x H 690 mm
  • 13 Pin-Stecker für die Stromversorgung

Vorteile:

  • einfache Montage auf der Anhängerkupplung
  • Abschließbar
  • Abklappbar zur Öffnung des Kofferraums
  • Kompaktes Design und platzsparend
  • Erweiterungsschiene für 3. Fahrrad erhältlich.

Nachteile:

  • hohes Eigengewicht
  • relativ große Breite

2. Westfalia BC 70 Fahrradträger

Der Fahrradträger BC 70 aus dem Hause Westfalia bietet ein modernes Design in silberner Optik. Die Rückleuchten sind in klassischem Rot ausgeführt. Das Produkt ist fertig montiert und kann innerhalb von Sekunden zusammen und wieder auseinander geklappt werden.

Im ausgeklappten Zustand hat der BC 70 Abmessungen von 1260 x 660 x 690 mm. Zusammengeklappt lässt er sich auf 580 x 225 x 690 mm komprimieren. Das ist im Vergleich zu anderen Produkten seiner Klasse eine sehr kompakte und kleine Größe. Insgesamt wiegt er 17,4 Kilogramm, das leichte Gewicht ergibt sich aus dem Hauptmaterial Aluminium.

Vorteile

  • hohe Zuladung von 60 Kilogramm
  • erweiterbar auf ein drittes Fahrrad
  • unkomplizierte und schnelle Montage
  • abschließbar
  • Rahmenhöhe von 80 mm
  • vor montiert
  • einfache Anbringung auf der Anhängerkupplung
  • relative kleine Größe im zusammen geklappten Zustand
  • abklappbar für die bequeme Kofferraum-Öffnung

Nachteile

  • relativ hoher Preis
  • bei größeren Fahrrädern kann der Abstand zwischen den Rädern gering ausfallen.

3. Westfalia BikeLander BC 80

Der BikeLander BC80 stammt ebenfalls aus dem Sortiment der Firma Westfalia. Mit seinen Abmessungen von 580 x 690 x 220 mm im zusammen geklappten Zustand gehört er zu den kompaktesten Modellen, die am Markt erhältlich sind. Er ist somit perfekt in Sachen Transport und Lagerung. Im aufgeklappten Zustand bietet er Maße von L 690 x B 1250 x H 680 mm. Diese Größe ist relativ kompakt und eignet sich für jede Anhängerkupplung.

Der BikeLander bietet eine ansprechende Optik, zwei Fahrräder finden Platz auf dem Anhänger. Auch E-Bikes lassen sich problemlos darauf stellen und fixieren. Mit 17,5 Kilogramm Eigengewicht ist der BC80 robust und stabil. Mit wenigen Handgriffen erfolgt der Anschluss an den Pkw, so dass die Beleuchtung mit Strom versorgt ist. Die Anbringung der Fahrräder geht ebenfalls problemlos über die Bühne. Pro Schiene sollte ein Fahrrad montiert werden, welches das Gewicht von 30 Kilogramm nicht übersteigt. Der Rahmendurchmesser der zu transportierenden Räder kann maximal 80 Millimeter betragen. Die maximale Reifenbreite liegt bei 50 mm, handelsübliche Räder, ob City-, Trekking-, Mountain- oder E-Bike, liegen meist unter diesen Werten.

Vorteile:

  • leicht montierbar
  • abschließbar
  • Diebstahlsicherung
  • Hybrid-LED-Rückleuchten mit guter Leuchtkraft
  • horizontal abklappbar – leichter Zugang zum Kofferraum im beladenen Zustand
  • kompakte Maße im zusammen geklappten Zustand
  • erweiterbar auf ein drittes Fahrrad

Nachteile:

  • Zubehör nicht im Lieferumfang

FAQ

Wie viel kosten Westfalia Fahrradträger?

Die Firma Westfalia ist bekannt für Qualität im Werkzeugbereich. Diese Qualität in Verbindung mit Robustheit und Stabilität kennzeichnet auch die Fahrradträger des Unternehmens. Diese haben einen entsprechenden Preis.

Je nach Ausführung und Variante kosten die Fahrradträger zwischen 350 und 600 Euro. Der BC 60 ist das günstigste Modell, der BikeLander liegt im obersten Preis-Segment.

Wer die Marke Westfalia zu schätzen weiß, investiert in die hochpreisigen Modelle. Bei einer Erweiterung auf ein drittes Fahrrad ist mit gut 230 Euro zu rechnen

Sind Westfalia Fahrradträger sicher?

Die Fahrradträger der Marke Westfalia gehören mit zu den sichersten Fahrradträgern auf dem Markt. Das Unternehmen hat hohe Ansprüche an die Qualität seiner Produkte und ein Qualitätsmanagement geschaffen. Die Zertifizierung nach DIN ISO gehört mit zu den verschiedenen Managementsystemen.

Gibt es Ersatzteile für Westfalia Fahrradträger?

Auf dem Markt gibt es eine großes Angebot an unterschiedlichen und sinnvollen Zubehörteilen.

Sinnvoll ist eine Anbauschiene als Transportmöglichkeit für ein drittes Fahrrad. Diese bietet eine Zuladung von 20 Kilogramm.

Eine Fahrradträger-Tasche sorgt für eine saubere Lagerung des Trägers im unbenutzten Zustand.

Wer auf seinem Radträger andere Gegenstände transportieren möchte, kann dies mit der passenden Transportbox tun. Dieser Koffer lässt sich auf dem leeren Träger befestigen, Gegenstände von bis zu 45 Kilogramm Gewicht können so transportiert werden.

Eine Auffahrschiene erleichtert das Aufschieben der Räder auf den Fahrradträger, ideal bei schweren E-Bikes.

Per Wandhalterung ist der Träger in der Garage oder im Keller gut aufzubewahren.

Ersatzteile wie Haken, Schrauben, Muttern oder ähnliches sind nach einiger Suche online ebenfalls erhältlich.

Lohnt es sich Westfalia Fahrradträger gebraucht zu kaufen?

Der Kauf eines gebrauchten Westfalia Fahrradträgers lohnt sich auf jeden Fall. In der Regel wird ein Fahrradträger nicht so beansprucht, dass er sich abnutzt. Wurde er seiner Bestimmung entsprechend gebraucht und nicht mit mehr als den zulässigen 60 Kilogramm belastet, behält er seine Stabilität.

Eventuelle kleine Kratzer oder Beschädigungen, die im Laufe der Zeit am Material entstehen können, sind nur eine optische Einschränkung. Zudem lässt sich im Gebraucht-Bereich meist ein Schnäppchen machen.

Welcher Westfalia Fahrradträger ist geeignet für 4 Fahrräder?

Die Firma Westfalia bietet keinen Fahrradträger für 4 Fahrräder an. Stöbert man im Sortiment des Unternehmens, wird man trotzdem fündig. Dort wird z.B. ein Thule-Fahrradträger angeboten, der für 3 Fahrräder ausgelegt ist und auf den Transport von 4 Rädern erweitert werden kann.

Sind Westfalia Fahrradträger gut für E-Bikes geeignet?

Westfalia Fahrradträger sind für Elektro-Fahrräder sehr gut geeignet. Allerdings darf ein Fahrrad das Gewicht von 30 Kilogramm nicht übersteigen.

Ähnliche Beiträge