Thule EuroRide 940 Test (2021)

Design | Funktionen & Eigenschaften | Verarbeitungsqualität | Montage | Sicherheit | Besonderheiten | Lieferumfang & Zubehör | Preis-Leistungs-Verhältnis | Vor- und Nachteile | Alternativmodelle | Fazit

Die renommierte Firma Thule schickt mit dem EuroRide 940 einen weiteren Fahrradträger für die Anhängerkupplung auf den Markt, der einige praktische Besonderheiten für Sie bereithält. Diese machen ihn besonders einfach im Handling, zum Beispiel durch die geniale Abklappfunktion.

Wie er sich im Vergleich zu den Mitbewerbern schlägt, lesen Sie hier.

Design

Der EuroRide 940 kommt in der bewährten Farbkombination schwarz-silbern daher. Als Materialien werden vorwiegend Kunststoff und Aluminium eingesetzt.

Die Kunststoffteile sind in schwarz gehalten während Aluminium ganz typisch und unbehandelt silbern ist. Die Beleuchtung wirkt ansprechend in dem Träger verbaut. Auf Schnick-Schnack wird verzichtet.

Funktionen & Eigenschaften

Der EuroRide 940 wird auf die Anhängerkupplung montiert und wiegt 14,2 Kilogramm. Die Maße sind 105 x 58 x 75 cm und zusammengeklappt 105 x 67 x 25 cm.

Er trägt maximal 2 Fahrräder mit einer Rahmengröße zwischen 22 mm und 70 mm, die optimal auf ihm zu befestigen sind. Hierfür können die Felgenhalter eingestellt werden.
Die maximale Zuladung beträgt 36 Kilogramm. Erweiterbar ist der Träger bislang nicht.
Die Anhängerkupplung muss für die Montage mindestens 6,5 cm von der Stoßstange entfernt sein.

Zur Anbringung auf der Kupplung dient der Schnellbefestigungsgriff, mit dem Sie den Träger auch alleine anbringen können.

Die integrierten Rückleuchten werden einfach durch den enthaltenen Stecker mit ihrem Fahrzeug verbunden und so in Betrieb genommen. Die Steckdose hierfür darf sich nicht am Kupplungshals befinden, denn dieser wird für den Schnellverschluss gebraucht.
Ihre Kennzeichen montieren Sie von ihrem Fahrzeug ab und bringen diese mit Klips und ganz ohne Schrauben an dem Träger an.

Nicht geeignet ist der EuroRide 940 für Fahrzeuge mit einem Ersatzrad am Heck. Dies ist nur mittels Adapter möglich.

Verarbeitungsqualität

Der Fahrradträger ist aus Kunststoff und Aluminium gefertigt. Kunststoff hat den Vorzug, sehr witterungsbeständig zu sein. Das ist bei Geräten, die viel den Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, sehr vorteilhaft. Aluminium punktet mit leichtem Gewicht bei hoher Stabilität-eine gute Wahl!

Am EuroRide 940 kommt Aluminium als Material für die tragenden Teile zum Einsatz. Für Bereiche, die nicht so hohen Belastungen ausgesetzt sind, wurde Kunststoff verwendet.

Die Einzelteile machen einen guten Eindruck. Nach der Montage des EuroRide 940 hält man einen stabilen Fahrradträger in der Hand, alles sitzt fest, nicht wackelt oder dehnt sich.

Die Anbringung auf der Anhängerkupplung stellt sich als simpel dar und funktioniert auf Anhieb.

Während der Fahrt sind keine Geräusche hörbar. Also können alle Teile ordentlich miteinander verbunden und der Träger sicher auf der Anhängerkupplung befestigt werden, ohne dass er in Bewegung gerät.

Geht es an die Montage der Fahrräder, braucht es ein wenig Fingerspitzengefühl. Denn für die Befestigung der Radfelgen müssen die Schienen erst in den richtigen Abstand gebracht werden. Dies ist aber kein Mangel in der Verarbeitung, sondern eher ein Vorteil gegenüber anderen Trägern, die diese Möglichkeit nicht bieten.
Daher macht der Träger im Gesamten einen stabilen und belastbaren Eindruck.

Montage

Der EuroRide 940 wird zerlegt zu Ihnen geliefert und muss zunächst montiert werden. Eine Anleitung ist im Lieferumfang enthalten und deutlich geschrieben. Dank der wenigen Teile kommen beim Zusammenbau keine Fragen auf. Die Zusammensetzung der Elemente hat bei unserem Test keine halbe Stunde in Anspruch genommen und war durch eine einzelne Person zu bewerkstelligen.

Ist die Montage geschafft, gilt es, den EuroRide 940 auf der Anhängerkupplung zu montieren.

Der Träger wird einfach aufgesetzt, der Schnellbefestigungsgriff bedient, ein paar Mal gedreht und schon sitzt der EuroRide 940 sicher. Kein Wackeln und kein Spiel- perfekt.
Nun müssen die Schienen für die Felgen eingestellt werden.

Hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, aber auch dies ist ohne Schwierigkeiten zu bewerkstelligen.

Im letzten Schritt können die Fahrräder montiert werden. Da die Haltearme nicht entfernt werden können, fühlte sich dies etwas umständlicher an als bei anderen Modellen, aber jede Schraubverbindung weniger ist ein Plus an Stabilität.

Abschließend wird das Kennzeichen ihres Fahrzeugs an den Träger geschraubt und die Stecker für die Rückleuchten verbunden. Die Leuchten müssen nicht individuell eingestellt werden.

Sicherheit

Durch einen Heckträger werden Kennzeichen und Rückleuchten ihres Fahrzeugs verdeckt. Daher muss der Träger ihrer Wahl über eine Kennzeichenhalterung und eigene Rückleuchten verfügen. Letztere müssen Sie mit ihrem Fahrzeug verbinden können, um sie mit Strom zu versorgen. Der EuroRide 940 verfügt über diese Notwendigkeiten.

Laut Hersteller darf mit dem EuroRide 940 maximal 120 km/h gefahren werden.
Jedes Fahrrad darf maximal 20 Kilogramm auf die Waage bringen. Dies ist besonders zu berücksichtigen, sofern Sie einen Träger für Elektrofahrräder suchen.

Bevor Sie Ihre Tour starten, sollten Sie mit dem fertig montierten Träger samt Fahrrädern eine Probefahrt unternehmen und hier ruhig auch zügig abbiegen und kräftig bremsen.
Im Lieferumfang befindet sich ein Schloss, durch das der Schnellverschluss abschließbar ist. So sind Fahrzeug und Träger diebstahlsicher miteinander verbunden.

Eine Vorrichtung zum Abschließen der Fahrräder am Träger ist nicht enthalten und muss nachgerüstet werden. Dazu muss die abschließbare Knebelmutter 526 als Zubehör erworben werden.

Besonderheiten

Die einfache Montage hat uns absolut begeistert, sowohl vom Träger selbst als auch am Fahrzeug.

Daneben ist der clevere Schnellverschluss als Besonderheit zu erwähnen, schneller funktioniert die Verbindung zwischen Fahrzeug und Träger kaum. Kein Fummeln, kein Fluchen-perfekt.

Die einklappbare Haltestange zum besseren Transport und platzsparender Lagerung des EuroRide 940, wenn er nicht gebraucht wird, ist eine tolle Funktion und gibt einen Extrapunkt, denn mehr Platz ist immer gut.

Ebenfalls bemerkenswert ist der Abklappmechanismus des Trägers. Mit nur einem Handgriff kann der Fahrradträger komfortabel nach hinten geklappt werden. Dies ist auch möglich, wenn bereits zwei Fahrräder auf ihm befestigt sind. So haben Sie stets die Möglichkeit, an den Kofferraum zu gelangen. Extrem praktisch, wenn Sie fertig gepackt haben und dann doch noch an den Kofferraum müssen! Andere Modelle benötigen hierfür zudem ein extra Fußpedal.

Lieferumfang & Zubehör

Beim Kauf des EuroRide 940 wird ihnen auch nur genau dieser geliefert, Zubehör zum Erweitern oder Ersatzteile sind nicht dabei. Der Lieferumfang ist also eher gering, dafür haben Sie aber auch keine Teile rumliegen, die Sie gar nicht brauchen. Das gewünschte Zubehör können Sie aber individuell ordern, hier gibt es ein umfangreiches Angebot.
Für bestimmte Fahrräder mit ungewöhnlichen Rahmenformen gibt es einen Frame Adapter, da diese nicht auf dem Halterahmen im Lieferumfang montiert werden können.

Interessant ist der Wheel Adapter von Thule. Dieser macht Sinn, wenn Sie die Felgen von Mountainbikes oder die Reifen von Rennrädern schützen möchten.
Um normale Fahrräder auf den Schienen zu befestigen liegen Gurte bei, die weich genug sind, um ihr Fahrrad nicht zu beschädigen.

Um den Fahrradträger diebstahlsicher an der Anhängerkupplung zu befestigen, ist für jeden Bügel eine abschließbare Knebelmutter nötig. Damit ist der EuroRide 940 dann komplett abschließbar.

Ohne diese Erweiterung können Langfinger die Fahrräder samt Bügel mitnehmen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistung-Verhältnis wird durch uns als gut bewertet.

Die Qualität des EuroRide 940 ist solide, die Montage einfach und der Preis niedriger als bei vielen Konkurrenzmodellen. Dies macht den geringen Lieferumfang wett und entschädigt für den erforderlichen Nachkauf individueller Erweiterungen.

Dafür hat man dann aber auch kein unnützes Zeug rumliegen, dass zwar im Lieferumfang enthalten war, welches man aber überhaupt nicht braucht.

Vor- und Nachteile

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier aus all den zuvor beschriebenen Aspekten die Vor- und Nachteile übersichtlich dar:

Vorteile

  • Die Montage ist extrem einfach. Der zerlegte Träger lässt sich dank der guten Anleitung einfach und alleine zusammenbauen
  • – Die Anbringung auf der Anhängerkupplung ist dank Schnellverschluss absolut simpel
  • Kennzeichen Ihres Fahrzeugs können einfach an dem Träger angeklipst werden
  • Die Beleuchtung ist schnell in Betrieb zu nehmen
  • Dank einklappbarer Haltestange geringe Lagerungsgröße
  • Gut durchdachter Einsatz verschiedener Materialien
  • Durch den Abklappmechanismus ist ein Öffnen des Kofferraums möglich, auch wenn bereits Räder montiert sind
  • Sehr günstiger Preis
  • Geringes Eigengewicht

Nachteile

  • Wenig inkludiertes Zubehör
  • Fahrradanbringung gestaltet sich etwas umständlicher als bei Vergleichsmodellen
  • Nicht erweiterbar, maximal zwei Fahrräder können transportiert werden
  • Auch wenn die Kombination aus Kunststoff und Aluminium ihre klaren Vorteile hat- in Sachen Belastbarkeit liegt ein Stahlträger im Vergleich vorne

Alternativmodelle

Möchten Sie lieber die Möglichkeit haben, die Transportkapazität auf drei Fahrräder zu erweitern, sollten Sie sich den Atera 022686 Strada anschauen.

Er liegt preislich höher als der EuroRide 940, ist dafür aber besonders gut für E-Bikes geeignet, hat einen Radschienenabstand von 23 cm und hält mit 60 kg Zuladung mehr aus.

Wenn Sie generell drei Fahrräder transportieren möchten, könnte ein anderes Modell aus dem Hause Thule das Richtige für Sie sein. Hier kommt der VeloCompact 926 ins Spiel. Er bietet Platz für drei Fahrräder und verträgt eine Zuladung von 60 kg. Dafür ist sein Eigengewicht mit 19 Kilogramm auch etwas höher als das seines kleinen Bruders. Der Abstand zwischen den Fahrrädern liegt bei 19 cm.

Drei sind Ihnen nicht genug, Ihr Kupplungsträger soll ganze vier Fahrräder für Sie schleppen? Auch dafür gibt es ein wirklich gutes Modell: den EUFAB 11514 Kupplungsträger „Luke“ mit guten Bewertungen zu einem überraschend guten Preis.

Fazit

Sie suchen einen günstigen Fahrradträger für die Anhängerkupplung, leicht zu montieren, ohne viel Zubehör im Lieferumfang? Ihnen ist Zugang zum Kofferraum wichtig auch wenn die Fahrräder schon aufgeladen sind? Ohne viel Schnick-Schnack und technische Spielereien? Mehr als zwei Fahrräder wollen sie nicht transportieren?
Dann ist der Thule EuroRide 940 genau das richtige Modell für Sie! Und der durchschnittlichen Kundenbewertung von 4,5 von 5 Sternen können wir uns guten Gewissens anschließen.

Ähnliche Beiträge