Thule VeloCompact 926 (Test 2023)

Design | Funktionen & Eigenschaften | Eigenschaften | Verarbeitungsqualität | Montage | Sicherheit | Besonderheiten | Lieferumfang & Zubehör | Zubehör | Preis-Leistungs-Verhältnis | Vorteile & Nachteile | Alternativmodelle | Fazit

Von klassischen Fahrrädern bis E-Bikes achtet Thule mit Bedacht darauf, dass der Transport mit dem Auto so mühelos wie möglich vonstattengehen kann, wie auch der VeloCompact 926 Fahrradträger beweist.

Dieses Modell ist ein Klassiker unter den Fahrradträgern des schwedischen Unternehmens, sodass wir an dieser Stelle gerne mal genauer drüber schauen, um klar zu machen, wies Sie auch Thule im Umgang mit Fahrradträgern nicht verzichten dürfen.

Design

Beim Design überlässt Thule nichts dem Zufall. So stechen auf Anhieb die matt-schwarzen Kunststoff-Akzente heraus, welche sich so sorgfältig in das stylishe Gefüge eines jeden Fahrzeugs einordnen.

Der VeloCompact 926 Fahrradträger bleibt dabei dennoch recht schlicht gehalten und genießt ein sehr einheitliches Äußeres. Gerade die Kombination aus matt-schwarzen Kunststoff-Elementen gepaart mit matten Aluminium-Akzenten rundet den Stil in Perfektion ab, damit Thule mit seinem Fahrradträger optisch nicht aufdringlich, aber chic wirkt.

Funktionen & Eigenschaften

Das Thule als schwedisches Unternehmen für Transportsysteme mit seiner Erfahrung hier am VeloCompact 926 Fahrradträger glänzen kann, sollte nicht sonderlich verwundern. Doch ein genauer Blick auf die Eigenschaften des hochwertigen Fahrradträgers macht nochmals deutlich, wieso das 2018 komplett überarbeitete Modell so besonders ist.

Eigenschaften

  • Maximale Anzahl an Fahrräder: 3 (auf 4 erweiterbar)
  • Eigengewicht: Circa 19 Kg
  • Diebstahlsicherung
  • Maße ausgeklappt: 126 × 74 × 80 cm
  • Maße eingeklappt: 103 × 74 × 35 cm
  • E-Bike geeignet
  • Kupplungsträger
  • Maximal mögliche Zuladung: 60 Kg ( 3 Fahrräder )
  • Steckeranschluss: 13-polig
  • Schnellverschluss
  • Abnehmbarer Rahmenhalter
  • Rahmengröße: Zwischen 22-80 mm
  • Abstand zwischen den Fahrrädern: circa 19 cm
  • TÜV-Zulassung
  • Werkzeugefreie Montage

Ausziehbare Rückleuchten sowie Felgenhalterung

Eine besondere Funktion am VeloCompact 926 Fahrradträger ist, dass dieser mit ausziehbaren Felgenhalterungen arbeitet. Dies hat zum Vorteil, dass die Radabstände perfekt angepasst werden können und so auch Räder mit breiteren sowie schmaleren Reifen auf dem Fahrradträger transportiert werden können.

Während die ausziehbaren Rückleuchten gerade bei größeren und breiteren Fahrzeugen sehr gut zur Geltung kommen, damit auch im Straßenverkehr das Thema Sicherheit weiterhin höchste Priorität genießt. Im Übrigen lassen sich die Rückleuchten auch zusammenschieben, sodass ohne Transport von Fahrrädern dieser Fahrradträger von Thule nicht unnötig Platz im Straßenverkehr einnimmt.

Erweiterung auf 4 statt 3 Fahrräder per Adapter

Im Lieferzustand bietet der Thule VeloCompact 926 Fahrradträger die Möglichkeit an, drei Fahrräder aufzuladen. Jedoch besteht für Verbraucher die Möglichkeit, mittels eines Adapters auch bis zu vier Fahrräder auf dem Fahrradträger zu transportieren. Dieser ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten und muss aus diesem Anlass separiert gekauft werden.

Verarbeitungsqualität

Auf der Verarbeitung gilt es auch am Fahrradträger von Thule wie bei allen Produkten zu achten. Hier macht der VeloCompact 926 Fahrradträger allerdings eine erstaunlich gute Figur, sodass den Materialien und der Verarbeitung bedingungslos vertraut werden kann.

Aluminium und Kunststoff in Kombination mit pulverbeschichtetem Stahl sorgen dafür, dass dieser Fahrradträger qualitativ zu den Nonplusultras gehört, die Thule ins Leben gerufen hat. Bei der Verarbeitung sticht indes heraus, dass die matt-schwarzen Akzente aus Kunststoff bestehen, aber dafür dennoch sehr robust sind, während der matte Aluminium-Look die übrige Qualität untermauert.

Dazu kommt, dass der VeloCompact 926 nicht empfindlich ist, sodass die Kratzerbildung schon einiges an Kraft verlangt, um nachhaltig auf dem Fahrradträger Eindruck zu hinterlassen. Ohnehin wird dieser Eindruck durch die TÜV-Zulassung unterstützt, denn diese hat der Thule Fahrradträger ohne Weiteres erhalten.

Montage

Die richtige Vorsorge vor der eigentlichen Montage:

Bei der Montage ist schon im Vorfeld mit ein bis zwei Handgriffen zu rechnen, die oftmals vergessen werden. Denn die Anhängerkupplung sollte in jedem Fall von jeglichem Schmutz befreit werden. Insbesondere Öl-Reste sind unerwünscht, aber auch Schmutz jeglicher Art kann dazu führen, dass die Montage sich rutschig und schwierig gestaltet. Der erste Handgriff vor der eigentlichen Montage ist daher die Reinigung der Anhängerkupplung.

Die Montage des Fahrradträgers kann beginnen:

Dank des Spannhebelverfahrens ist die eigentliche Montage nach der Vorsorge der Anhängerkupplung im Grunde als kinderleicht zu bezeichnen. Denn jetzt muss der Fahrradträger lediglich über die Anhängerkupplung positioniert werden und richtig justiert werden. Sobald die geeignete Position erreicht ist, wird der Spannhebel einfach nach unten gezogen und schon ist die Montage geglückt.

Sicherheit

Sicherheit im Straßenverkehr:

Sicherheit ist ein hohes Gut, welches im Straßenverkehr Leben retten kann. Aus diesem Anlass ist der Thule Fahrradträger auch TÜV geprüft, was ohnehin schon einmal eine gewisse Sicherheit mit sich bringt, aber auch an die VeloCompact 926 Empfehlungen des Herstellers sollte sich gehalten werden.

Diese besagen zum einen, dass der Fahrradträger maximal mit 60 Kilogramm Zusatzgewicht an Fahrräder zu beladen ist und natürlich auch den Bremsweg deutlich verlängert. Deswegen empfiehlt Thule auch, sich an die maximale Geschwindigkeit von 130 km/h zu halten, um die eigene Sicherheit nicht außer acht zu lassen.

Diebstahlsicherheit:

Neben der Sicherheit im Straßenverkehr gibt es auch eine Sicherheitsfunktion, die am Fahrradträger von Thule sofort ins Auge fällt. Gemeint ist natürlich die Diebstahlsicherung, die von jedem Verbraucher bevorzugt werden sollte! Die Rahmenhalterungen sind abschließbar, sodass die Räder direkt an den Rahmen befestigt werden können und Langfinger keine Chance haben, die Räder zu entwenden.

Besonderheiten

Thule ist dafür bekannt, dass seine Fahrradträger mit zahlreichen Besonderheiten versehen werden und da macht der VeloCompact 926 natürlich keine Ausnahme. Einige davon sind sehr nützliche Funktionen, die womöglich die eine oder andere Kaufentscheidung erleichtern werden und welche das sind, erfahren Interessenten gerne hier!

One-Key System

Thule hat ein speziell entwickeltes One-Key System ins Leben gerufen, sodass sowohl die Rahmenhalter als auch die Schlösser vom Schnellverschlussverfahren mittels einem einzigen Schlüssel geöffnet sowie verschlossen werden können. Ein Vorzug, der das lästige suchen nach dem Schlüssel für den Rahmenhalter oder dem Schnellverschlussverfahren vermeidet, da mittels One-Key System nun für alles ein Schlüssel gegeben ist.

Werkzeuglose Montage

Eine ganz entscheidende Besonderheit am Fahrradträger VeloCompact 926 ist die, dass keinerlei Werkzeug für die Montage notwendig ist. Dieser Vorteil ermöglicht die sofortige Anbringung des Fahrradträgers mittels Schnellspannsystem an der Anhängerkupplung und den sofortigen Einsatz!

13-poliger Beleuchtungsstecker

Ein 13-poliger Pin an dem Fahrradträger von Thule hilft dabei, dass sowohl die Beleuchtung am Nummernschild sowie die Beleuchtung in Form des Blinkers, Brems- und Rücklicht gewährleistet ist. Dadurch ist eine erhöhte Sicherheit im Straßenverkehr garantiert und darauf sollten Verbraucher niemals verzichten. Allerdings ist zu erwähnen, dass gerade sehr alte Fahrzeuge meist keinen 13-poligen Anschluss haben, sodass Thule hier einen preiswerten Adapter bietet, der zusätzlich gekauft werden muss, um die adäquate Beleuchtung im Straßenverkehr samt Blinker und Bremslichter gewähren zu können.

Lieferumfang & Zubehör

So ein robuster Fahrradträger ist natürlich mit seinen circa 19 Kilogramm Eigengewicht wahrlich nicht leicht verpackt. Schließlich muss hier der bestmögliche Schutz vor Kratzern und anderen Schäden gewährleistet werden, aber auch der Lieferumfang am VeloCompact 926 Fahrradträger darf hier als umfangreich bezeichnet werden, wie folgender Lieferumfang beweist:

  • Vormontierter Fahrradträger
  • -Anleitung zur Montage
  • -Abnehmbare Rahmenhalter (3 Stück)
  • -Zwei Schlüssel
  • -Montagewerkzeug
  • -Sicherheitshinweise
  • -Abschließbare Drehknöpfe (2 Stück)

Mit diesem Lieferumfang kann jeder Verbraucher sofort beginnen, die Anbringung des Fahrradträgers vorzunehmen und anschließend die Räder aufzuladen, um sie von A nach B oder auf Reisen transportieren zu können. Es bedarf also keinerlei Erfahrung sowie Werkzeuge, denn alles wird samt Anleitung und dem Montagewerkzeug mitgeliefert.

Zubehör

Thule hat sich für fast jeden Fahrradträger eine ganze Reihe an Zubehör einfallen lassen und da macht der VeloCompact 926 Fahrradträger natürlich keine Ausnahme. Dieses nützliche Zubehör sollten sich Verbraucher daher ruhig mal anschauen und vielleicht ist das eine oder andere Zubehörteil ja dabei, welches das eigene Interesse erweckt?

Laderampe:

Hinter der Modelnummer 9152 verbirgt sich kein geringes Zubehörteil als die Laderampe. Die transportfähige Laderampe aus Aluminium ist sehr robust, aber leider nicht einklappbar.

Dafür lässt sie sich ideal mit Klammern am Fahrradträger befestigen, um sie mit transportieren zu können. Diese Anschaffung erleichtert das Aufladen der Fahrräder vor allem dann, wenn es sich um schwere Räder handelt, wie zum Beispiel E-Bikes.

AcuTight Knob:

Für alle Thule Kupplungsträger kommt der AcuTight Knob gerade richtig. Denn hierbei handelt es sich um einen Schutz, der das zu enge festziehen der Rahmenhalter an den Rädern verhindert, wodurch bei Erschütterungen sonst Schäden an den Rädern auftreten können.

Dank der integrierten Drehmomentbegrenzung wird dazu noch mittels eines Knackens sichergestellt, dass die Rahmenhalter fest genug und nicht zu locker gezogen sind, aber keineswegs zu fest gezogen werden können. Schäden an den Rädern werden so ideal verringert und teuer ist der AcuTight Knob ohnehin nicht, sodass die Anschaffung nicht verkehrt ist.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Thule natürlich mit seiner Reputation einen gewissen Mehrwert unter den Transportsystemen genießt und sich diese auch bezahlen lassen kann. Deswegen würden wir an dieser Stelle das Preis-Leistungs-Verhältnis eher als mittelpreisig bezeichnen, da hier im Durchschnitt noch immer ein mittelpreisiger dreistelliger Betrag notwendig ist, um den VeloCompact 926 Fahrradträger sein eigen nennen zu können.

Gebraucht ist der Thule Fahrradträger natürlich etwas günstiger, aber hier kann der Hersteller auch keine Garantie auf dessen Sicherheit geben, da möglicherweise Vorschäden zu finden sind oder aber Kratzer & Co die Funktionstüchtigkeit sowie Sicherheit beeinflussen. Daher ist der Neukauf stets zu empfehlen.

Vorteile und Nachteile des VeloCompact 926 Fahrradträgers

Vorteile:

  • Robustes und stabiles Design
  • Leichte Handhabung
  • Lässt sich bequem auf 4 Fahrräder erweitern
  • Abklappen samt Fahrräder möglich
  • Ideal auch für E-Bikes und schwere Räder geeignet
  • Diebstahlsicherung vorhanden
  • Hohe Zuladung möglich
  • TÜV geprüft sowie zugelassen
  • GS geprüft und zugelassen
  • Vormontiert
  • Ausziehbare Felgenhalter sowie Rückleuchten
  • Viel Zubehör erhältlich

Nachteile:

  • Hoher Einkaufspreis
  • 13-poliger Pin nicht auf ältere Fahrzeuge ohne Adapter anwendbar
  • Leider nicht komplett zusammenfaltbar

Alternativmodelle

Ob es nun am Preis oder der reinen Neugierde liegt, vielleicht möchten sich einige Interessenten erst einmal andere Modelle unter den Fahrradträgern von Thule anschauen? Dazu möchten wir natürlich gerne einige Alternativmodelle aufführen, damit die Suche unkompliziert hier enden kann.

#1 Thule VeloSpace XT 3

Gleichwohl der Thule VeloSpace XT 3 Fahrradträger ein wenig größer ist als der VeloCompact 926, ist er dennoch als Alternative sehr gut zu empfehlen. Denn aufgrund seiner stattlichen Größe bietet er mehr Maximallast, die in Form von E-Bikes, Fatbikes oder klassischen Rädern aufgeladen werden kann und eignet sich so für gleich drei Fahrräder ideal.

Jede Radschiene kann im Durchschnitt um die 25 Kilogramm fassen, was untermauert wie hochwertig auch der VeloSpace XT 3 Fahrradträger ist, welcher im Übrigen auf vier Fahrräder erweiterbar ist.

#2 Thule EasyFold XT 3

Auf dem Thule EasyFold XT 3 können pro Radschiene sogar bis zu 30 Kilogramm Zusatzgewicht dazukommen, was natürlich für hochwertige und schwere Räder ideal geeignet ist, um dem VeloCompact 926 Fahrradträger Konkurrenz zu machen.

Allerdings sind maximal drei Fahrräder die höchste Aufladekapazität, die der Fahrradträger von Thule zu bieten hat, was natürlich als Manko im Gegenzug zum VeloCompact oder VeloSpace XT 3 zu sehen ist. Die hochwertige Verarbeitung ist ebenso erkennbar und ein Vorzug gegenüber dem VeloCompact 926 Fahrradträger liegt vor allem darin, dass er wesentlich handlicher zusammengefaltet werden kann.

Fazit

Durch seine herausragende Qualität und robuste Beschaffenheit überzeugt der Thule VeloCompact 926 Fahrradträger auf allen Ebenen. Die Diebstahlsicherung kann indes mittels dem One-Key System erleichtert werden und der günstige Adapter als Erweiterung für das vierte Fahrrad kostet auch nicht die Welt.

Qualitativ macht der Fahrradträger für die Anhängerkupplung eine sehr gute Figur, die mithilfe der TÜV, GS und EuroBE Zulassung nochmals bekräftigt wird. Einzig der Preis kann also Manko gesehen werden, wo dieser mit um die 400-550 Euro sicherlich als kostspielig zu bezeichnen ist.

Doch ob Design, Sicherheitsmerkmale, Funktionen, mögliches Zubehör und die Montage – hier bleiben 4,5 von 5 möglichen Sternen das einzig wahre Fazit, welches diesem Fahrradträger gerecht wird. Lediglich der Nachkauf des Adapters sowie der Preis sind kleine Mankos, die jedoch mit den vielen Vorzügen schnell in Vergessenheit geraten werden.

Ähnliche Beiträge