Atera Strada Sport M2 (2023 Test)

Design | Funktionen & Eigenschaften | Verarbeitungsqualität | Montage | Sicherheit | Besonderheiten | Lieferumfang & Zubehör | Preis-Leistungs-Verhältnis | Alternativmodelle | Fazit

Wer auf der Suche nach einem guten Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist, findet in dem Atera Strada Sport M2 eine sehr interessante Möglichkeit. Der Radträger kann zwei schwere E-Bikes mühelos für Sie transportieren. Der nächste Ausflug oder Urlaub mit den Rädern kann mit diesem Kupplungsträger von der deutschen Firma Atera gerne kommen.

Design

Dieser neue Fahrradträger der Firma Atera hat ein sportliches Erscheinungsbild. Schlicht und dennoch schick passt der Träger auch optisch gut zu jedem Auto und den montierten Rädern. Die Bauweise aus Stahl und matt eloxiertem Aluminium geben dem Träger ein edles Erscheinungsbild. Das hochfeste schwarze PPT bildet den optischen Kontrast zu dem hellen Metall.

Funktionen & Eigenschaften

In seiner Grundausführung ist der Atera Strada Sport M2 für den Transport von zwei schweren Rädern wie zum Beispiel E-Bikes geschaffen worden. Diese können durch die Tragkraft von insgesamt 60 kg leicht getragen werden. Dieser Träger ist erweiterbar auf den Transport eines dritten Rades, das dann aber noch maximal 7,9 kg schwer sein darf.
Der Strada Sport M2 von Atera kommt fertig montiert bei Ihnen an. Zum Anbau an Ihr Auto und zur Befestigung der Fahrräder benötigen Sie keinerlei Werkzeug. Dadurch ist der Umgang mit diesem Radträger ausgesprochen praktisch.

Dieser Radträger ist so konzipiert, dass Sie so gut wie jedes Fahrrad damit befördern können. Der Spielraum der Rahmenbefestigung ermöglicht es, Räder mit einem Rahmendurchmesser von 25 bis 80 mm zu sichern. Durch die verschiebbaren Radschalen können Sie den Träger an Ihr Rad entsprechend anpassen. Die Form der Radschalen verhindert, dass das Rad während der Montage wegrutscht.

Verarbeitungsqualität

Die Firma Atera hat bei diesem Radträger ein relativ niedriges Eigengewicht von 14,9 kg erreicht, indem sie Stahl und Aluminium nur an den notwendigen Stellen verbaut hat. Die Sicherheit des Radträgers steht für die Firma Atera immer im Vordergrund. Sie kann die gewohnte Qualität des Trägers auch durch das hochwertige PPT gewährleisten.

Die Firma Atera mit Sitz in Deutschland ist bekannt für ihre Premium Trägersysteme. Dieser Firma ist daher sowohl die gute Verarbeitung ihrer Produkte, wie auch die hohe Qualität ein wichtiges Anliegen, was sie mit diesem Fahrradträger wieder einmal beweisen können.

Die ausgewiesenen drei Jahre Herstellergarantie sind ein zusätzliches Indiz für die Qualität des Radträgers. Die gute Bewertung durch Nutzer des Strada Sport M2 und die Ergebnisse in diversen Tests verdeutlichen die gute Qualität zusätzlich.

Montage

Sie erhalten den Strada Sport M2 komplett montiert. Der Anbau an Ihr Auto dauert nur wenige Minuten. Klappen Sie zunächst den Haltebügel ganz auf und klappen Sie die Sicherungshebel komplett um. Der Haltebügel ist so gesichert. Heben Sie nun den Radträger auf die Anhängerkupplung. Klappen Sie den Griff vollständig nach vorne und sichern Sie den Träger, indem Sie den Schlüssel drehen und entnehmen.

Der integrierte Indikator zeigt Ihnen an, dass Sie den Strada Sport M2 korrekt an Ihrem Auto befestigt haben. Anschließend stecken Sie den Stecker des Radträgers in die Dose neben Ihrem Nummernschild. Der Träger ist jetzt vollständig mit dem Auto verbunden. Sie müssen nur noch das Nummernschild umstecken oder ein zusätzliches Schild befestigen.

Nun stellen Sie Ihr E-Bike auf den Träger. Die Räder des Fahrrads stehen in den angepassten Radschienen. Nehmen Sie den Greifarm des Frame Protector und schrauben ihn am Rahmen des Fahrrads fest an. Jetzt verschließen Sie die Spannschalen der Räder mit den Ratschen. Durch den integrierten Überspannschutz können Sie diese nicht zu fest schließen. Sichern Sie Ihr Rad am Träger mit dem Schlüssel. Der Diebstahlschutz funktioniert jetzt.

Sicherheit

Nur ein sicherer Radträger bedeutet, dass Sie Ihre Räder im Straßenverkehr beruhigt transportieren können. Die Sicherheit während der Fahrt wird durch diesen Radträger gewährleistet.

Ein versehentlicher Fehler bei der Montage ist durch den integrierten Indikator eigentlich nicht mehr möglich. Er würde einen solchen Fehler anzeigen.
Die Sicherung der Räder auf dem Träger ist ebenfalls gewährleistet. Der Rahmenschutz stellt sicher, dass die Räder sich nicht gegenseitig beschädigen. Ein zusätzlicher Abstandhalter kann das noch zusätzlich absichern.

Der Verschlussmechanismus der Räder hat einen Überspannschutz. So ist gesichert, dass Sie durch zu festes Schließen der Ratschen versehentlich Kratzer oder Beulen an den Rädern verursachen könnten.

Das separate Abschließen von Träger und Rädern mit einem Schlüssel sichert die Ladung auch während der Pausen auf einem Parkplatz. Sie können Ihr Auto samt Aufbau nicht immer im Blick behalten. Jetzt können Sie sich während der Pausen beruhigt erholen.

Besonderheiten

Eine wichtige Besonderheit ist das geringe Gewicht. 14,9 kg Eigengewicht bei einer Tragkraft von 60 kg insgesamt machen die Effizienz des Materials sehr deutlich.
Da dieser Radträger für schwere Räder wie E-Bikes gebaut wurde, ist der Aufbau des Trägers so für die Fahrer der Bikes leicht möglich. Jedes einzelne Rad ist deutlich schwerer als der Radträger. Der Träger ist also ganz leicht von einer einzelnen Person am Auto zu befestigen.

Der Sicherheitsindikator, der anzeigt, dass der Träger richtig am Auto befestigt wurde, erhöht die Sicherheit. Versehentliche Fehler, wie zum Beispiel verkantetes Anbringen des Trägers auf der Anhängerkupplung sind nahezu unmöglich.

Diebstahlschutz ist ein wichtiges Thema für jeden, der mit so teurer Fracht unterwegs ist. Die integrierte Diebstahlsicherung ist durch die integrierten Schlösser gewährleistet.
Die Firma Atera ist eine von wenigen Firmen, die Ersatzteile für ihre Aufbauten anbietet.

Sollte also durch einen Unfall zu Beispiel doch einmal ein Defekt entstanden sein, kann direkt Kontakt aufgenommen werden. Der Austausch eines Teils schont den Geldbeutel dann ungemein.

Lieferumfang & Zubehör

Der Lieferumfang besteht aus dem Strada Sport M2. In diesem Zustand ist der Träger für zwei E-Bikes ausgerichtet. Schlösser und Schlüssel sind im Lieferumfang genauso enthalten wie auch der Rahmenschutz für die Räder und die Rastbänder mit Spannkraftschutz.

Dazu bietet die Firma Atera noch einiges an Zubehör an. Durch das Erweiterungsset kann noch ein zusätzliches Fahrrad transportiert werden. Das maximale Transportgewicht des Trägers liegt mit der Anbauschiene bei 67,9 kg. Ein Kinderfahrrad oder ein normales leichtes Rad kann so ohne Probleme befördert werden.
E-Bikes sind sehr schwer.

Die Auffahrschiene erleichtert die Montage eines schweren E-Bikes also sehr. Die Schiene lässt sich mit einem Hebel ganz leicht an einer Radschiene befestigen und wieder abnehmen. Zusammengeklappt nimmt die Rampe im Auto kaum Platz weg.
Rastbänder für fette Reifen ermöglichen auch die Mitnahme eines solchen Fatbikes.
Greifarme, Abstandhalter oder eine Wandhalterung können ebenfalls zusätzlich erworben werden.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Kupplungsträger Strada Sport M2 von Atera liegt mit ungefähr 340 Euro im mittleren Bereich vergleichbarer Radträger.

Die Qualität der verbauten Materialien und der einfache Umgang bei der Montage sind wichtige Kriterien, die eine positive Entscheidung begünstigen. Der ausreichende Lieferumfang führt dazu, dass es nicht zu sehr hohen Folgekosten kommt. Diebstahlsicherung ist bei diesem Träger integriert, manch anderer Hersteller lässt sich den nachträglich noch bezahlen.

Eine gute Entscheidung ist immer die, bei der ein Käufer zufrieden nach Hause geht. Damit beim Kauf dieses Radträgers der Käufer zufrieden ist, müssen seine ganz eigenen Bedürfnisse gestillt sein. Eine Familie mit zwei Kindern sollte also vielleicht besser einen Radträger für vier Räder suchen, ein Paar, das nur gelegentlich ein drittes Fahrrad mit nimmt, ist mit diesem Träger voll und ganz zufrieden.

Vorteile:

  • Der Träger wird komplett montiert geliefert.
  • Der Sicherheitsbügel ist umklappbar. Der Kupplungsträger kann so im Kofferraum transportiert werden.
  • Mit seinen 14,9 Kilogramm ist das Gewicht sehr leicht.
  • Montage des Trägers und der Räder gelingt sehr leicht.
  • Der Träger kann problemlos von einer Person montiert werden.
  • Rahmen und Reifen der Räder sind geschützt.
  • Es können zwei E-Bikes transportiert werden.
  • Eine Erweiterungsschiene kann leicht angebaut werden.
  • Der komplette Aufbau ist diebstahlgesichert.
  • Er ist durch einen Fußhebel abklappbar.
  • Es gibt zusätzliches Zubehör des Herstellers.
  • Bewertung von Nutzern und Testern ist sehr positiv.
  • Der Sitz auf der Kupplung ist crash- und ausweichstabil.

Nachteile

  • Der Abstand der Radschienen ist für E-Bikes eher knapp bemessen.
  • Der Schienenabstand ist nicht veränderbar.
  • Räder mit großem Radabstand können nicht geladen werden.
  • Kunststoff ist ein Hauptbestandteil des Trägers.
  • Höhe des Radträgers über der Straße ist eher gering.

Alternativmodelle

Der Atera Strada Sport M3 ist eine echte Alternative für Menschen, die einen Radträger suchen, der direkt für drei Fahrräder ausgerichtet ist. Mit 18,1 kg ist er rund vier Kilo schwerer. Der Träger ist auf vier Räder erweiterbar. Die maximale Zuladung liegt bei 66,9 Kilogramm, damit lassen sich mit ihm auch nur zwei E-Bikes plus ein normales Fahrrad befördern.

Auch mit der Erweiterungsschiene darf ausschließlich ein einfaches Rad transportiert werden. Sein Preis ist mit ungefähr 420 Euro etwas höher.

Ebenfalls aus dem Hause Atera kommen die Strada EVO 2 und 3. Sie sind ebenfalls Kupplungsträger, die für den Transport schwerer Fahrräder gebaut wurden. Sie sind in ihrer Grundausstattung für den Transport von zwei beziehungsweise drei Fahrräder mit hohem Gewicht konzipiert. Beide sind ebenfalls um je ein Rad erweiterbar. Der Preis dieser Fahrradträger liegt zwischen 460 Euro oder 650 Euro. Damit sind diese Träger erheblich teurer.

Es gibt auch noch andere Firmen, die Kupplungsradträger für E-Bikes auf den Markt gebracht haben.

Fazit

Der Strada Sport M2 Fahrradträger von Atera ist ganz sicher eine preisgünstige Möglichkeit, seine Räder sicher mit dem Auto zu transportieren. Die leichte Montage des Trägers ist dabei besonders wegen des geringen Gewichts ein Kinderspiel. Der Sicherungsstift zeigt die korrekte Montage des Trägers an. Die Diebstahlsicherung des kompletten Aufbaus macht eine Pause während der Fahrt möglich. Viele Argumente sprechen also für diesen Träger.

Ähnliche Beiträge